Wieder daheim!

Das Auto fuhr nach sehr langer Autobahnfahrt irgendwann langsamer und dann fuhr es Kurven, die mir bekannt vor kamen. Dorothea öffnete das Fenster einen Spalt und da war er, der süße Duft der Heimat. Ich wurde ganz aufgeregt und mochte kaum warten, bis das Auto in der Garage stand.

Pudel prüft, was sich in Abwesenheit tat

Dorothea wollte sofort unsere Gassirunde vor dem Haus laufen. Das war mir sehr recht. So konnte ich erschnüffeln, was während unserer Abwesenheit passiert war. Aber es ergab sich nix Ungewöhnliches: keine unbekannten Hundespuren und keine läufigen Hündinnen. Irgendwie war das beruhigend. Wir waren trotzdem recht lange unterwegs, weil ich viele wichtige Markierungen erneuern musste, damit alle wissen, dass ich zurück bin.

Anschließend ging es ins Haus. Das letzte Mal, als ich mit Dorothea weggewesen war, war jemand regelmäßig in der Wohnung gewesen. Damals musste ich nach der Ankunft erst einmal prüfen, wo derjenige gewesen war und ob alle meine Schlafplätze noch in Ordnung sind. Diesmal roch ich sofort, dass alles in der Wohnung beim Alten ist, niemand Fremdes war da gewesen, kein Rundgang war nötig, ich blieb gleich beim Fressnapf stehen und guckte Dorothea auffordernd an. Sie verstand, machte meinen Napf voll und ich konnte mich satt und ruhig zusammenkringeln, während Dorothea noch gruschtelte und räumte. Menschen sind manchmal so unentspannt.

Wie ist das bei Euch, wenn ihr nach dem Urlaub heim kommt? Kontrollgänge nötig oder ist alles entspannt?

One reply to Wieder daheim!

  1. Liebe Merlin,
    Ich habe beim Lesen deine Abenteuer genossen 😀 .
    Jemand musste um Dorothea kümmern, ich weiß 😉 …
    Dein Urlaub war ein echtes Abenteuer!
    Jetzt entspann dich, du hast es verdient <3 .
    Die Leute müssen die Kontrolle übernehmen und du musst entspannt sein ;).

    Liebe grüße für dich und für Dorothea <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.