Niederfinow

Nun sind wir in Niederfinow am Finowkanal. Ein sehr gechillter Zeltplatz. Sehr gemütlich, viel Holz und es riecht nach entspannten Menschen und kleinen Kindern. Gestern Mittag waren wir sehr lange spazieren im Grumsiner Buchenwald. Der ist Weltnaturerbe. Überall gab es dort Spuren von Tieren, die ich noch nie gerochen hatte. An einer Stelle hatte ein mächtiger Kater den Weg gekreuzt, das roch nach Wildheit und Gefahr. Ich war froh, dass die Spur schon ein paar Stunden alt war.

Kanu auf dem Finowkanal

Am nächsten Morgen überlegte Dorothea, ob sie nicht noch bleibt und eine Kanufahrt auf dem uralten Finowkanal mit mir macht. Das Kollektiv, dem der Campingplatz gehört, vermietet nämlich Kanus. Wir schauten zu, wie verschiedene Gruppen abfuhren, die meisten wirkten ziemlich unerfahren. – Auf was Menschen sich so einlassen. – Dorothea erwies sich als schlauer, als die anderen und entschied sich dagegen.
Habt ihr Erfahrung mit Kanufahren? Wie gefällt das Hunden?

2 replies to Niederfinow

  1. Lieber Merlin, motiviere Dorothea, es mal mit dem Kanufahren zu probieren. Es kann außer Nasswerden nicht viel passieren und Du kannst die Welt mal aus einer andereuPerspektive genießen!

    • Habe Angst ins Wasser zu fallen, besser, sie lässt es bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.