Pudelfrisur für den Sommer

Heute stand wieder Pudel waschen, föhnen, schneiden an. Dorothea hat ein paar Vorher, Zwischendrin und Nachher-Bilder gemacht, um zu gucken, welche Frisur besser ist. Leider stehe ich auf den Bildern nicht „showgerecht“ schön da, weil ich Baden und frisiert werden nicht so toll finde. Außerdem sieht man auf den Bildern, warum man zu einem richtigen Hundefriseur gehen sollte, wenn man einen richtig schick gestylten Pudel will. Andererseits sieht man auch: Notfalls kann Frauchen/Herrchen den Pudel auch selber scheren.

Hier also das Vorher-Bild, auf dem die Haare für unseren geplanten Campingurlaub zu lang sind.

 

Hier ein „begossener Pudel“.

Hier ein Nachher-Bild bei dem alles außer dem Gesicht (3 mm) und einer Mini-Pudelkrone mit 9 mm geschoren wurde.

Was gefällt euch am Besten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.